Die Therapiemethoden

Wie bereits beschrieben, gibt Ihnen die Antworten auf Ihre eigenen individuellen Fragen Ihr eigener Körper. Dabei steht im Vordergrund, sich selbst spüren und verstehen zu lernen. In der Therapie arbeite ich dabei mit folgenden körpertherapeutischen Methoden:

Zurück zur Startseite

Die Bioenergetik

„Nur wer sich bewegt, spürt seine Fesseln.“ (Alexander Lowen)

Die Wissenschaft von Körper und Körpersprache.

Unausgelebte, gestaute Emotionen speichern sich in unseren Muskeln und Faszien ab. Im Laufe unseres Lebens entwickeln sich daraus entsprechende Körperhaltungen, wie zum Beispiel einen runden Rücken zu machen.

Durch spezielle bioenergetische Körperübungen in Verbindung mit bewusst gesteuerten Atemtechniken wird diese gestaute Emotion wieder ins Fließen und zum Ausdruck gebracht.

Das Resultat: Mehr Beweglichkeit und Atemraum im eigenen Körper.

Die Gestalttherapie

„Jeder hat die Verantwortung, sein Leben so zu führen, wie er will.“ (Fritz Pearls)

Diese erlebnisorientierte Therapieform nach Fritz und Laura Pearls schult die Eigenwahrnehmung und geht auf die aktuellen Bedürfnisse und Gefühle im Hier und Jetzt ein.

Wir projezieren dabei das gefühlte Empfinden vom Inneren ins äußere Sichtbare. Ich unterstütze Sie dabei, herauszufinden, welche Entscheidung Sie einst bewusst oder unbewusst getroffen haben.

Die Biodynamik

„Die Seele über den Körper heilen“ (Gerda Boyesen)

Bei Nervosität oder Anspannung reagieren viele Menschen mit Magen- und Darmbeschwerden.
Einem ist „flau“ im Magen.
Ein Erlebnis muss erstmal verdaut werden.

Bereits hier ist ein Zusammenhang zwischen Psyche (Gehirn) und Physis (Darm) erkennbar.
Mittels einer speziellen Massage-und Abhörtechnik können energetische Blockaden in Aura und Physis erspürt und gelöst werden.

Die natürliche Regulation unseres Körpers (Parasympathikus), steht bei dieser eher sanften Behandlungsmethode im Vordergrund.

Psychodynamische Haltungsintegration

Die psychodynamsiche Haltungsintegration PHI ® ist eine tief lösende Faszienbehandlung, die Anton Eckert in über 30-jähriger Erfahrung als Trainer für Postural Integration weiterentwickelt hat.

PHI bringt das myofasziale Gewebe wieder in Bewegung, löst eingenommene Haltemuster und dient der Befreiung und Neuorganisation der gebundenen Lebensenergie, hin zu mehr Lebendigkeit und Lebensfreude.

Das meditative Laufen

„Vogel fliegt, Fisch schwimmt, Mensch läuft.'“ Emil Zatopek

„Die Freiheit des Laufens zeigt sich nicht in der Geschwindigkeit, sondern im bewussten
Laufen.“ Reinhold Dietrich

Das meditative Laufen verfolgt das Ziel, sich selbst in der Bewegung bewusst zu spüren. Dabei steht die verbundene Atmung mit einem langsamen Bewegungsablauf im Vordergrund.

In der Gruppe sehen wir uns als Einheit, wir achten aufeinander und doch läuft jeder als Individuum für sich. Wir laufen schweigend, lauschend, tief atmend und bewusst. Eine herrliche Möglichkeit, um aus dem Alltag heraus und in den jetzigen Moment hinein zu kommen.

Ich biete das meditative Laufen in der Gruppe und einzelnd an.

Zur Vervollständigung und Festigung von Einzelsitzungen empfehle ich jedem meiner Klienten das meditative Laufen.

Mein Therapieangebot dient allein dem Wohlbefinden und der Prävention. Es stellt keine medizinische oder heilpraktische Leistung dar.

Adresse:

Denise Otto-Lübker
Bornhagenweg 7
49635 Badbergen/Vehs

Telefon:

+49 151 1245 7803

Sprechzeiten:

Mo-Fr: Jederzeit
Sa-So: per Mail